Ein großer Coup auf den BetonTagen in Ulm: SUPPARTS sichern sich eine wegweisende Partnerschaft!

Auf den BetonTagen in Ulm: Neue Partnerschaft und Blick in die Zukunft der Einbauteile

Letzte Woche hatte ich die spannende Gelegenheit, an den BetonTagen in Ulm teilzunehmen. Dort konnte ich mit zahlreichen Einbauteil-Herstellern, Bauunternehmen und Planern ins Gespräch kommen. Es ergaben sich interessante Fachdiskussionen und Begegnungen.

Besonders aufregend war ein zufälliges, aber äußerst wichtiges Gespräch, das zur Bildung einer weiteren Partnerschaft führte. Es handelt sich sogar um einen Premium-Partner. Bitte haben Sie noch etwas Geduld, die offizielle Enthüllung steht bevor.

Neben den positiven Gesprächen und Eindrücken gab es jedoch auch einen gewissen Wermutstropfen. Ich habe festgestellt, dass die Hersteller dringend nach einer Schnittstelle für ihre Einbauteile in CAD-Software suchen. Ich kann den Gedankengang verstehen, dass jeder Kunde, Zeichner, Ingenieur und Planer die Möglichkeit haben sollte, eine Anbindung zu nutzen. Dennoch bin ich überzeugt, und mein Kundenkreis bestätigt es, dass dies nur einen Teil des Problems lösen wird.

Einbauteile sollten nicht außerhalb der CAD-Software generiert, heruntergeladen, abgespeichert, importiert, bearbeitet, verschoben und abgelegt werden müssen, um dann ein „dummes und starres“ Einbauteil zu erhalten. Aus meiner Sicht sind die SUPPARTS die perfekte Lösung. Sie müssen nur noch weiter wachsen und sich verbreiten.

Wie fantastisch wäre es, Hersteller auszuwählen, Einbauteile anhand eines Produktcodes zu generieren, den Ausschreibungstext über einen Link zu erhalten, Einbauteile in Leistungsphase 4 von Leistungsphase 5 trennen zu können und das Beste: Eine automatische Mengenliste erstellen zu können, die Einbauteile und Hersteller übergreifend berücksichtigt.

Die Zukunft der Einbauteile liegt in den SUPPARTS, und ich bin überzeugt, dass sie sich weiterhin erfolgreich entwickeln werden.

Für weitere Informationen und Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Blog

Weitere Beiträge

Die #1 ALLinOne hat alle Erwartungen übertroffen!

Die #1 ALLinOne hat alle Erwartungen übertroffen!

SERVUS!
„Wenn wir schon passive Werbung für Hersteller auf unseren Plänen machen müssen, dann bitte so, dass es für uns Zeichner am einfachsten ist!“ Diese und weitere ehrliche Aussagen von mir wirst du in diesem Beitrag lesen können.

Umdenken erforderlich! Wie erstellt man eine Ökobilanz in Allplan Holzbau?

Umdenken erforderlich! Wie erstellt man eine Ökobilanz in Allplan Holzbau?

SERVUS!
Heute hatte ich ein sehr positives Gespräch mit Tobias Wiesenkämper und Fabian Orth von Ripkens Wiesenkämper Ingenieure.

Der Kontakt kam durch Tobias Wiesenkämper über LinkedIn zustande. Er fragte mich, ob ich Zeit für einen Termin hätte, um das Team in Allplan und speziell in der Planung, unter anderem im Holzbau, zu unterstützen.

Peter Pöppl im Allplan BLOG

Peter Pöppl im Allplan BLOG

Ich gebe euch wirklich wertvolle Tipps rund um Hashtag#Allplan und Hashtag#BIM. Dieser Blog wurde in zwei Teile aufgeteilt. Im ersten Teil zeige ich euch, wie ihr den Einstieg in das Visual Scripting problemlos meistert. Des Weiteren erläutere ich die Vorteile der automatischen Wandbewehrung und wie man in Zeiten von BIM die unsichtbaren Attribute sichtbarer bearbeiten kann. Ich danke auch für die letzte nette Verlinkung auf die von mir und CS Concept geplante Veranstaltung am 5. Juli in München. Aber jetzt lest erstmal selbst und gebt mir euer Feedback.

SUPPARTS® - Einbauteile für Allplan

Entdecken Sie die Zukunft der Tragwerksplanung! Erfahren Sie, wie Einbauteilgeneratoren für Allplan Ihre Planungsprozesse optimieren und Ihre Projekte auf das nächste Level heben.

Du erhältst nun alle Nachrichten über Updates und neuen SUPPARTS.